Coolness

Donnerstag, den 31. August um 19 Uhr

Sein Trompetenspiel erschien mühelos und kam so ganz ohne Druck aus. Chet Baker verzichtete auf die große Show. Seine noble Zurückhaltung wurde zur Coolness im Jazz. Sein Image wandelte sich von James Dean zum tingelnden Landstreicher. Er blieb still, einsilbig und zwang sein Publikum nie mit Lautstärke. Dieser Abend ist einem hochbegabten und sensiblen Jazzmusiker namens Chet Baker gewidmet. Als Gast begrüße ich den Trompeter Aaron Schmidt-Wiegand.


Stille

Montag, den 11. Dezember um 19 Uhr

Was und wie wichtig ist heutzutage Stille? Dazu befrage ich die buddhistische Meditationslehrerin Dr. Marianne Wachs und ihren Schüler Tomass Lacis, Completion Process Practitioner. Im Anschluss freue ich mich, gemeinsam mit der Opernsängerin Ute Dähne und dem Gitarristen Raphael Büttner den Ausklang des Abends mit Liedern zu beschließen, die in die Stille führen.


zum Herzprojekt

für Kinder ab 4+